suche

Kontakt

Gymnasium Neufeld
Bremgartenstrasse 133
3012 Bern

Lageplan

T: 031 635 30 01
E: gym@gymneufeld.ch

Kontakt

Berner Maturitätsschule für Erwachsene
Bremgartenstrasse 133
3012 Bern

Lageplan

T: 031 635 30 32
E: bme@gymneufeld.ch

Kontakt

Fachmittelschule Neufeld
Bremgartenstrasse 133
3012 Bern

Lageplan

T: 031 635 30 70
E: fms@gymneufeld.ch

Zurück

Sarah Bossi (21Gc) ist die Künstlerin des Fasnachtssujets 2022

Im Frühjahr 2020 bot der Verein „Bärner Fasnacht“ Schulen aus der Region die Möglichkeit, das Sujet für die Fasnacht 2021 zu entwerfen. Diese Gelegenheit nutzen auch zwei Lehrpersonen am Gymnasium Neufeld und kreierten gemeinsam mit ihren Schülerinnen und Schülern unterschiedliche Motive.

In einem ersten Schritt wählte eine namhafte Jury aus den insgesamt rund achtzig Teilnehmerinnen und Teilnehmern zehn Finalisten. In einer weiteren Runde wurde der Entwurf von Sarah Bossi (21Gc) zum Gewinnersujet erkoren. Mit Gianna Lottaz (21Gc) auf dem 2. Rang und Timea Messerli (21Wa) auf dem 3. Rang konnten sich sogar noch zwei weitere Schülerinnen des Gymnasium Neufeld über eine gute Platzierung freuen.

v.l.n.r.: Julie-Anne Gardo (BG-Lehrerin), Sarah Bossi (Gewinnerin), Fabienne Käser (Verein Bärner Fasnacht)

Das Gewinnersujet wird nun auf sämtlichen Plakaten, Flyern, Tischstellern, Weinetiketten und natürlich auf der Fasnachtsplakette zu sehen sein. Nach Rolf Knie, Ted Scapa, Polo Hofer und anderen berühmten KünstlerInnen reiht sich Sarah Bossi so in die Galerie der Prominenten ein.

Die Plakette in Gold, Silber und Bronze

Als der Wettbewerb 2020 stattgefunden hatte, besuchte sie das 4. Jahr am Gymnasium Neufeld. Heute studiert Sarah an der Uni Bern Physik im Hauptfach sowie Mathematik und Astronomie im Nebenfach.

Da die Fasnacht 2021 leider nicht stattfinden konnte, musste das Sujet bis jetzt unter Verschluss gehalten werden. Und da man nicht wusste, wann es in Bern wieder eine Fasnacht geben wird, war auch bei der Gestaltung Flexibilität gefordert. So wurde z.B. die Jahreszahl offen gestaltet: Die letzte Ziffer auf der Plakette kann beispielsweise ganz einfach mit einem wasserfesten Stift von Hand ergänzt werden und auch die einzelnen Programmpunkte werden erst kurz vor Beginn der Fasnachtszeit auf die leere, violette Fläche des Plakats gedruckt.

Diesen Artikel teilen: