suche

Kontakt

Gymnasium Neufeld
Bremgartenstrasse 133
3012 Bern

Lageplan

T: 031 635 30 01
E: gym@gymneufeld.ch

Kontakt

Berner Maturitätsschule für Erwachsene
Bremgartenstrasse 133
3012 Bern

Lageplan

T: 031 635 30 32
E: bme@gymneufeld.ch

Kontakt

Fachmittelschule Neufeld
Bremgartenstrasse 133
3012 Bern

Lageplan

T: 031 635 30 70
E: fms@gymneufeld.ch

Latein

Salamis, Zypern (Aufnahme: C. Körner, Apr. 2011)

Wozu Latein?

Bis vor einigen Jahrhunderten war Latein die meist gesprochene Sprache Europas. Und auch heute noch existiert Latein: Es lebt in zahlreichen romanischen Sprachen weiter, so zum Beispiel in Französisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch. Auch der Wortschatz nicht-romanischer Sprachen, wie Englisch oder Deutsch, weist einen hohen Anteil an lateinischen Begriffen auf.

Doch Latein ist mehr als nur die Wurzel vieler europäischer Sprachen. Der Zugang zu Latein stellt einen Gewinn in verschiedensten Bereichen dar:

  1. Wer Latein lernt, versteht die deutsche Grammatik besser: Die lateinische Grammatik zeichnet sich durch eine sehr logische Struktur aus, die viele Parallelen zur deutschen Grammatik aufweist. Beim Übersetzen aus dem Latein ins Deutsche lernt man somit auch die eigene Muttersprache vertieft kennen.
  2. Wer Latein lernt, fördert sein analytisches Denken: Latein ist eine sehr knappe, präzise Sprache, die Sachverhalte prägnant auf den Punkt bringt. Das Analysieren der Argumentationsstrukturen lateinischer Texte bietet anschauliche Einblicke in logisches Denken.
  3. Wer Latein lernt, versteht besser, wer wir sind: Die römische Antike, aber auch das Christentum waren prägend für die Entstehung und Entwicklung unserer europäischen Kultur. Zahlreiche lateinische Texte aus Antike, Mittelalter und Neuzeit vermitteln uns Einsichten in die Wurzeln unseres Denkens.
  4. Wer Latein lernt, arbeitet in kleinen Gruppen interessierter Schülerinnen und Schüler: Die Gruppengrössen im Latein ermöglichen ein individuelles Arbeiten, verschiedene Unterrichtsformen und eine persönliche Betreuung durch die Lehrpersonen.
  5. Wer Latein lernt, ist sehr gut vorbereitet auf die universitären Studiengänge: Wie Evaluationen der Studierfähigkeit in der Schweiz gezeigt haben, schneiden die Studierenden, die Latein gelernt haben, in allen Studienfächern überdurchschnittlich gut ab, so beispielsweise auch an der ETH oder im Medizinstudium.

Wer also die Herausforderung sucht, sich an eine 2500 Jahre alte Weltsprache heranzuwagen, wird im Latein auf seine Kosten kommen!

Kapitolinische Wölfin, Rom (Aufnahme: A. Rüegsegger, Feb. 2012)

Latein als Grundlagenfach, Schwerpunktfach und Fakultativfach

Latein kann am Gymnasium Neufeld als Grundlagenfach, als Schwerpunktfach oder als Fakultativfach belegt werden. Die Ausbildung dauert über die ganzen vier gymnasialen Jahre, wobei das Schwerpunktfach in den letzten zwei Jahren mehr Lektionen umfasst, was eine inhaltliche Vertiefung ermöglicht. Als Fakultativfach ist Latein nicht promotionsrelevant; es besteht aber die Möglichkeit, im Maturazeugnis einen Vermerk über den Besuch des Fakultativfachs einzufügen.

Im Unterricht erarbeiten wir zunächst die Grundlagen der lateinischen Sprache und Grammatik. Bald kann man bereits einfachere Texte im Original lesen. In den letzten Jahren der Ausbildung steht dann die Auseinandersetzung mit lateinischer Literatur aus allen Epochen (Schwerpunkt Antike, Ausblicke in Mittelalter und Neuzeit) im Vordergrund: Wie lesen und diskutieren gemeinsam deren Inhalte und Gedanken.

Das Kennenlernen der antiken Kultur begleitet uns während des gesamten Kurses über alle vier Jahre. So erhalten die Schülerinnen und Schüler Einblicke in:

  • römische und griechische Geschichte (z. B. Caesar, römische Kaiser)
  • mittelalterliche Geschichte
  • antike Sagen und Mythen (z. B. Hercules, Oedipus, Trojanischer Krieg)
  • Religion (griechische und römische Götter, Entstehung des Christentums)
  • Alltag im antiken Rom (z. B. Kochen und Wohnen)
  • Philosophie (z. B. Cicero und seine Auseinandersetzung mit der griechischen Philosophie)
  • Theater
  • Recht
  • Rhetorik
  • Kunst
  • archäologische Funde aus der Antike

Um die antike Kultur besser zu verstehen, machen wir auch Exkursionen, zunächst im Schweizer Raum (z. B. Vindonissa, Aventicum, Augusta Raurica), dann auch, soweit möglich, nach Rom selbst.

Wer Einblicke in das Fach und den Unterricht erhalten möchte, findet hier einen Flyer wie einige Kostproben aus dem Lateinunterricht:

Latein für Erwachsene: das Angebot an der BME

Die Abteilung BME (Berner Maturitätsschule für Erwachsene) des Gymnasiums Neufeld bietet ebenfalls Latein an: Erwachsene, die auf dem zweiten Bildungsweg eine Matura nachholen, können hier das Schwerpunktfach Latein belegen. Für Informationen wenden Sie sich an Christian Körner.

Vatikanische Museen, Rom (Aufnahme: A. Rüegsegger, Feb. 2012)

Lehrpersonen

  • Körner Christian (KÖC), Geschichte und Latein
  • Rüegsegger Anna (RÜA), Latein und Geschichte