Schliessen

Kontakt

Gymnasium Neufeld
Bremgartenstrasse 133
3012 Bern

Lageplan

T: 031 635 30 01
E: gym@gymneufeld.ch

Kontakt

Berner Maturitätsschule für Erwachsene
Bremgartenstrasse 133
3012 Bern

Lageplan

T: 031 635 30 32
E: bme@gymneufeld.ch

Kontakt

Fachmittelschule Neufeld
Bremgartenstrasse 133
3012 Bern

Lageplan

T: 031 635 30 70
E: fms@gymneufeld.ch

Partnerschaft Gymnasium Deçan (Kosovo)

Seit 2014 findet ein regelmässiger Austausch zwischen der FMS Neufeld und dem Gymnasium „Vëllezërit Frashëri“ aus Deçan, Kosovo, statt. Jeweils im Jahreswechsel besucht eine Delegation aus der Schweiz den Kosovo und umgekehrt. 2019 durften wir einmal mehr Gastgeberinnen und Gastgeber sein.
Ein herzliches Dankeschön den Organisatorinnen und Organisatoren: Klaus Wloemer, Jürg Stüssi, Verena Scherrer und Evelyne Neff.

Tag 1 – Montag, 6.5.2019

Das Flugzeug aus Prishtina landete am Montagmittag in Genf, wo die Lehrpersonen der FMS Neufeld, Verena Scherrer, Jürg Stüssi und Klaus Wloemer, die Gäste in Empfang nahmen.
In Bern standen um 15.15 Uhr mit einem kleinen Apéro – vorbereitet von den Berner Schülerinnen und Schülern – die Gastgeber der FMS Neufeld bereit, um die Gäste aus Deçan willkommen zu heissen. Den Abend verbrachten die Gäste mit ihren Gastfamilien.

Tag 2 – Dienstag, 7.5.2019

Am zweiten Tag stand ein Ausflus ins Berner Oberland auf dem Programm. Im Kosovo gibt es keine Möglichkeit, mit dem Schiff zu reisen und auch die Möglichkeit, als Verkehrsmittel den Zug oder eine Gondelbahn zu benutzen, ist fast nicht gegeben. Deshalb wählten wir einen Ausflug, bei dem sowohl der Zug als auch zweimal eine Gondel, zudem das Postauto und ein Schiff benutzt wurden. Von Lauterbrunnen ging es auf die Grütschalp und zu Fuss weiter nach Mürren, mit der Gondel nach Stechelberg und mit dem Postauto zu dem Trümmelbachfällen. Ab Spiez nahm die Gruppe das Schiff nach Thun.

Tag 3 – Mittwoch, 8.5.2019

Am Mittwoch-Vormittag besuchten die Gäste aus dem Kosovo den Unterricht an der FMS, am Nachmittag wurden die Schülerinnen und Schüler aus dem Kosovo in das politische System der Schweiz eingeführt.
Von 16 Uhr an gab es für die kosovarischen Gäste die Möglichkeit, sich mit Verwandten zu treffen, die in der Schweiz leben.

Tag 4 – Donnerstag, 9.5.2019

Eine Stadtführung und der Besuch des Albert Einstein-Museums standen am Vormittag auf dem Programm, den Nachmittag verbrachten die Schülerinnen und Schüler im Bundeshaus. Dort verfolgten sie auf der Tribüne live die Sondersession des Nationalrates und im Anschluss daran stand der Nationalrat Kurt Fluri den kosovarischen Schülerinnen und Schülern Rede und Antwort. Es entstand ein fruchtbares Gespräch, in dem manch eine Frage zur Demokratie in der Schweiz gestellt und beantwortet werden konnte.
Nun blieb nicht mehr viel Zeit: Um 19 Uhr schon begann der Schlussabend mit allen Gästen und Gastfamilien. Neben genügend Essen und Trinken wurde intensiv zu kosovarischen Melodien getanzt. Ein wunderbarer Abschluss einer abwechslungsreichen Woche!

0